Präsentation für Vorstellungsgespräche

Du hast Dich auf eine Stelle beworben und nun steht das Vorstellungsgespräch bevor? Bei vielen Unternehmen kann es von Vorteil sein, eine Präsentation für Vorstellungsgespräche zu erstellen. Damit sind viele Bewerber auf den ersten Blick überfordert. Es gibt jedoch einige Kriterien, die Du beachten kannst, damit Deine Selbstpräsentation beim Vorstellungsgespräch zum Erfolg wird. Von der Gestaltung der Präsentation, bis hin zum tatsächlichen Gespräch, gibt es einige Punkte, über die Du Dir im Vorfeld Gedanken machen solltest. Das wird garantieren, dass deine Selbstpräsentation für Vorstellungsgespräche zum vollen Erfolg wird. In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles, was Du für eine gelungene Selbstpräsentation wissen musst!

Selbstpräsentation – Wie erstellen?

Im Vorstellungsgespräch wird der Personaler Dich darum bitten, Dich kurz vorzustellen. Das ist die Selbstpräsentation! Hier erzählst Du von Dir und Deiner Laufbahn und erklärst auch, wieso Du in diesem Unternehmen arbeiten möchtest. Du kannst hier nicht nur von deinen Fähigkeiten berichten, sondern auch unter Beweis stellen, dass Du Dich gut über das Unternehmen, für welches Du Dich bewirbst, informiert hast. Du solltest in Erwägung ziehen, Deine Selbstpräsentation durch eine PowerPower-Präsentation zu unterstützen. Eine PowerPoint-Präsentation garantiert Dir nicht nur einen strukturierten und für Deinen potenziellen Arbeitgeber leicht nachvollziehbaren Ablauf, Du kannst hier auch Deine Kreativität unter Beweis stellen.

Das darfst Du in der PowerPoint Präsentation nicht vergessen

Informiere Dich darüber, was genau von Deinem Arbeitgeber verlangt wird. Grundsätzlich kannst Du aber davon ausgehen, folgende Informationen mit einzubinden:

  1. Wer bist Du? Erzähle etwas zu Dir und Deiner Person!
  2. Woher kommst Du? Gib dem Personaler einen Einblick in deine Laufbahn!
  3. Gib alle Deine schulischen Abschlüsse, Ausbildungen, etc. an, damit dein potenzieller Arbeitgeber über alle Deine Qualifikationen Bescheid weiß.
  4. Wieso hast Du Dich für Deinen Bildungsweg entschieden?
  5. Welche Erfahrungen konntest Du bereits sammeln?
  6. Was hast Du bereits in der Praxis gelernt? Inwiefern sind diese für die ausgeschriebene Stelle von Vorteil? Welche Fähigkeiten bringst Du mit, die Du sofort im neuen Unternehmen einbauen kannst?
  7. Wieso bewirbst Du Dich gerade bei diesem Unternehmen?

 

Was Du außerdem beachten solltest bei der Präsentation für Vorstellungsgespräche

Du solltest außerdem ein paar weitere Punkte bei Deiner Präsentation bedenken. Halte Dich grundsätzlich bei Deiner Selbstpräsentation für Vorstellungsgespräche kurz. Deine Selbstpräsentation für Vorstellungsgespräche sollte nicht länger als fünf Minuten sein, verzichte also auf lange Fließtexte. Außerdem solltest Du darauf achten, dass Du Die Präsentation einfach und verständlich hältst. Konzentriere Dich hierbei auf Deine Kernaussage und verwende nicht zu viel Text und Grafiken, die davon ablenken könnten.

 

Dein Auftritt während der Selbstpräsentation für Vorstellungsgespräche

Neben einer gelungenen Präsentation solltest Du außerdem auf einen souveränen Auftritt achten. Überlege Dir dafür im Vorfeld, wie Du Deine Präsentation einleiten möchtest. Beginne zum Beispiel mit einer Frage, um den Personaler einzubeziehen. Das wird ihn höchstwahrscheinlich überraschen und Du wirst länger im Gedächtnis bleiben. Indem Du Deine Zuhörer anfangs in das Gespräch mit einbeziehst, sorgst Du dafür, dass Spannung aufgebaut wird und Dir der Personaler mit großem Interesse zuhören wird. Du kannst Deine Selbstpräsentation für Vorstellungsgespräche auch mit einer lustigen Anekdote beginnen. Das sollte die Stimmung auflockern und das Interesse der Zuhörer wecken. Außerdem zeigst Du so Deinem zukünftigen Arbeitgeber, dass Du mit Humor und Selbstsicherheit an die Sache rangehen kannst und dabei trotzdem Professionalität ausstrahlst.

Du interessierst Dich für Rockmusik? Dann findest Du hier 10 der besten Rockfestivals Europas und die 3 besten Rockalben des Jahres 2020. Hier erfährst Du mehr über die Instrumente einer Rockband!